Der Rollen - Spulenknoten.

Das ist ein sehr einfacher und sicherer Knoten zur Befestigung der Angelschnur an der Angelrolle. Wichtig ist, dass man das überstehende Ende kurz abschneidet, damit es sich nicht zwischen die aufgerollte Schnur setzt.

                             

 Albrightknoten
wird verwendet zum Verbinden unterschiedlicher Schnurdurchmesser und verschiedener Materialien

 

Blutknoten

Der Blutknoten wird meistens und am effektivsten verwendet beim Verbinden zwei monofiler, meist dünnen Schnüren mit ungefähr gleicher Stärke. Wenn der Knoten richtig gebunden wird, so ist er so gut wie unzertrennlich. Für ein sicheren Halt sollte jede Seite mindestens fünf Windungen aufweisen, bevor die Enden der Schnüre durch die Mitte geschoben werden.

 

 

Tipp: Wird der Blutknoten nur zur hälfte gebunden, so hat er eine starke Ähnlichkeit mit dem Clinchknoten, der allerdings zum Befestigen von Montagenzubehör (Kleinteile) verwendet wird.

Wenn man vergessen hat wie der Blutknoten zu binden ist, kann der Clinchknoten einen daran erinnern. Der Unterschied bestreht nur darin dass beim Clinchknoten eine Schnur und beim Blutknoten zwei Schnüre geknotet wird.

 

 

 

                                      Clinchknoten wird auch Klammerknoten genannt.
 

Der Clinchknoten - Klammerknoten ist einer der populärsten Knoten weltweit. Ein  "Muss" für jeden Raubfisch- und Karpfenangler den Clinchknoten zu  beherschen. Der Clinchknoten wird meist zum Befestigen von Wirbeln, Angelhaken, Kunstködern und vielen anderen Kleinteilen verwendet. Er garantiert eine  Tragkraft von ca. 85%.

 

 

1) Die schnur wird durch die Öse des Hakens geführt und einige Windungen zurück gedreht. Vier Windungen reichen für monofile Schnüre  von 0,4 bis  0,6 mm Durchmesser. Für dünnere oder geflochtene Schnüre benötigt man  5-7 Windungen.

2) Danach führt man das Ende der Schnur (wie auf der Abbildung) durch das Auge vor der Öse des Hackens hindurch.

3) Noch einmal durch die sogenannte "Bucht".

4) Anschließend wird der Knoten etwas angefeuchtet und festgezogen. Die Abbildung zeigt wie der fertige Clinchknoten aussehen soll

 

 

1. Tipp: Den Schritt 3) unbedingt anwenden. Da ansonsten der Knoten sich lösen könnte.

2. Tipp: Wie für viele andere Angelknoten auch, ist es wichtig bevor man den Knoten festzieht, dass man den Knoten etwas anfeuchtet.

 

 

 

Der doppelte Grinnerknoten

 

Der doppelte Grinnerknoten dient zum Verbinden von 2 Schnurenden, z.B. Schlagschnur oder Vorfach und Hauptschnur. Er garantiert eine relativ hohe Tragkraft, die größer als beim Blutknoten ist. Auch das Binden ist etwas einfacher als beim Blutknoten und sieht nur auf den ersten Blick kompliziert aus.

 

1) Zuerst legt man die beiden Schnurenden parallel zueinander. Dann legt man mit dem einen Ende eine Schlaufe

 

 

 

2) Anschließend führt man das Ende 4-5 mal durch die Schlaufe.

 

 

 

 

3) Die Schnur befeuchten und den Knoten zusammenziehen

 

 

4) Nun nimmt man das andere Schnurende und wiederholt das Ganze auf der anderen Seite.

 

 

 

 

5) Jetzt an beiden Schnüren ziehen, so das die Knoten aufeinander zugleiten. Festziehen und die überstehenden Enden abschneiden.

 

 

Doppelter Turleknoten

Dieser Knoten ist ein sicherer Knoten zur Montage von Fliegen an schrägem Öhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

300474